Vorweg: diese Methode tut tatsächlich den RAM nicht erweitern, sondern zeigt, wie man etwas ähnliches, nämlich einen Swap, anlegt. Da diese Methode die Festplatte / SSD / SAS zum Auslagern nutzt, eigenet sich diese Methode besonders für Systeme (oder auch Server) mit einer SSD.

Günstige VPS sind selten mit auch nur 1GB Arbeitsspeicher bestückt – dafür manchmal mit SSDs (z.B. ich kaufe normal nurnoch VPS mit SSD). Dieser schnelle Speicher lässt sich ebenso gut als zusätzlicher „RAM“ nutzen, welcher zwar natürlich nicht genau so schnell ist wie „Echter“, dennoch hat das System danach mehr nutzbaren Zwischenspeicher.

Diese Methode funktioniert in den meisten Fällen nicht auf OpenVZ virtualisierten VPS (sondern nur auf KVM und Xen)!

Mehr Infos

Das Problem wird sein, dass man beim Aktivieren des Swap (mit swapon) ein „Operation not permitted“ bekommen wird. Zwar findet sich [HIER] ein Skript, der auch auf OpenVZ VPS Swap einrichten / erweitern soll, bei mir funktionierte dieser aber nicht.

Möchte man von einem OVZ VPS den Swap erweitern, muss man den Support des Hosters kontaktieren, dass dieser das tut.

[collapse]

 

1. Swap File erstellen

cd /

dd if=/dev/zero of=[#1] bs=1M count=[#2]

Hier [#1] mit einem Namen für die Swap Datei ersetzen und [#2] mit der Größe die man für die Swap Datei gerne hätte in MB. Für den Anfang sollte 1GB zusätzlicher Arbeitsspeicher gut genügen.

2. Swap sichern

chown root:root [Name des Swap File]

chmod 600 [Name des Swap File]

3. Aus der Datei ein Swap-File machen

mkswap [Name des Swap File]

4. Swap „einschalten“

swapon [Name des Swap File]

5. Swap „registrieren“

nano /etc/fstab

Folgendes anhängen und anpassen:

/[Name des Swap File] none swap sw 0 0

6. Fertig

Schon ist eine neue Swap Datei angelegt! Ob dies erfolgreich war und ob sie genutzt wird kann entweder per

top

oder aber per (mein bevorzugter „Taskmanager“)

apt-get install htop && htop

eingesehen werden.

htop

(1 & 2 sind die CPU Kerne, Mem der echte RAM und Swp der Swap. Wird in diesem Falle gerade nicht verwendet, da noch genug echter RAM verfügbar ist.)
[HowTo] RAM kostenlos unter Linux erweitern / Swap einrichten
Markiert in:                                                                                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.