Möchte man einfach nur überprüfen, ob ein TCP Port an einem anderen System geöffnet ist, ohne sich mit dem Port zu verbinden, ist diese Methode gut, denn diese erlaubt genau dies: das anpingen jeglichen TCP Ports.

1. Vorbereitung

apt-get update && apt-get -y install wget bash

2. PaPing herunterladen

32bit:

wget https://code.google.com/p/paping/downloads/detail?name=paping_1.5.5_x86_linux.tar.gz&can=2&q= –no-check-certificate

64bit:

wget https://code.google.com/p/paping/downloads/detail?name=paping_1.5.5_x86-64_linux.tar.gz&can=2&q= –no-check-certificate

Die neueste PaPing Version findet sich immer [HIER].

chmod +x paping

mv paping /bin

3. PaPing nutzen

paping -p [Port] [Hostname oder IP]

Weitere Switches sind:

-c | Count, wie oft gepingt werden soll

–nocolor | Schaltet die Farbe im Output ab

-t | Timeout in ms, Standardmäßig 1000

[HowTo] TCP Port unter Linux anpingen
Markiert in:                                                                                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*