Hi,

in diesem Artikel möchte ich (noch) Unschlüssigen bei der Wahl der geeigneten Plattform für Webseite, Forum, Blog oder sonstigen Web-Inhalten helfen. Los geht’s 🙂

>>> Hosting

Hosting ist die günstigste (teilweise sogar kostenlose) Lösung verschiedene Dinge zu hosten (haha, Wortwitz). Dafür bekommt man hier jedoch auch den kleinsten Funktionsumfang und hat nicht wirklich viel Kontrolle. Daher eignet es sich für Einsteiger, die sich nicht groß mit der Materie auseinandersetzen wollen, sondern eine Domain kaufen wollen und dann direkt beim Betreiber eine Webseite per WYSIWYG-Designer zusammenbasteln… Denn bei vielen Anbietern hört es hier schon auf mit den Funktionen.

Vorteile:

+ günstig

+ einfach

+ Pflege des Systems wird übernommen (Sicherheits-Updates…)

Nachteile:

– mehr als Hosting ist nicht drin

– bei quasi allen kleinen, günstigen Paketen kann man nur eine einzige Domain hosten

– meistens z.B. MySQL Datenbanken Limit

>>> VPS

Ein VPS (Virtual Private Server) oder auch vServer (Virtual Server) bietet nahezu den gleichen Funktionsumfang wie ein dedizierter Server – kostet aber weit weniger. Denn ein VPS ist ein virtuelles System auf einem Dedizierten. Bei einem VPS macht ein Control Panel (wie bei Hosting) meiner Meinung nach nicht viel Sinn (und kostet meistens auch extra) – ein VPS wird per SSH im Terminal bedient. Absolute Linux-Neulinge werden sich hier erstmal durch Tutorials beißen – aber es lohnt sich. Zwar gibt es auch Windows-VPS, diese sind aber recht rar gesäht, weshalb ich hier auch nicht weiter darauf eingehe. Auf der Suche nach einem VPS sollten Sie die Virtualisierung nicht unbeachtet lassen – OpenVZ, KVM und XEN unterscheiden sich nicht nur im Namen und Preis!

Vorteile:

+ im Vergleich zu Hosting WEIT größerer Funktionsumfang (z.B. eigener Mail Server, unbegrenzt viele Webseiten, Einrichtung eines VPN, Einrichtung eines Desktop Environment auf das per VNC zugegriffen werden kann…)

+ durch Betreiber meist nur Einschränkungen was Speicherplatz, Traffic und RAM angeht. WIE Sie diese Ressourcen nutzen ist Ihre Sache (daher könnte man auf einem VPS ein paar 10.000 eMail Accounts hosten – man ist nur durch das Ressourcen Limit eingeschränkt)

Nachteile:

– eine Hand voll Linux Kenntnisse sollten vorhanden sein oder sollten erlernt werden

– je nach Anbieter und Ressourcen (etwas) teurer als Hosting

– Pflege muss selbst übernommen werden

>>> Dedizierter Server

Die Königsklasse was Hosting angeht. Ein Dedizierter bringt alle Vorteile eines VPS und noch ein paar mehr. Dafür kostet er meist aber auch um ein vielfaches mehr.

Vorteile:

+ VOLLE Kontrolle

+ gleichbleibende Performance (da Sie sich den Server nicht mit anderen teilen)

+ eigene VPS können erstellt und vermietet werden

Nachteile:

– Preis

– Upgraden zu einem besseren Server nicht direkt möglich

– falls ein Hardware-Teil kaputt geht, werden Sie hier die längste Downtime haben

 

Alles in Allem kommt es also voll und ganz darauf an, was Sie tun möchten. Sind Sie ein Einsteiger und wollen nur die eigene Webseite ans Netz bringen sind Sie mit einem Hosting Paket gut aufgehoben.

Wollen Sie den Funktionsumfang eines gesamten Systems, einige Webseiten hosten, kennen sich (etwas) mit Linux aus, wollen vielleicht noch einen Mail-Server, ein VPN, einen Remote Desktop und können Sie etwas mehr zahlen sind Sie mit einem VPS gut bedient.

Wollen Sie gleichbleibende, hohe Performance, alle Vorteile eines VPS, fühlen sich bei Linux heimisch und macht es Ihnen nichts aus, ggf ein paar 100€ monatlich zu zahlen, so ist ein dedizierter die wohl beste Wahl.

Im nächsten Post gibt’s einen Vergleich zwischen verschiedenen Anbietern für diese 3 Plattformen sowie ein paar absolute Geheimtipps! 😉

Hosting, VPS / vServer oder dedizierter Server?
Markiert in:                                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.