Anbieter, die Linux VPS verkaufen wollen gibt es bekannterweise mehr als genug. Wie man sich denken kann, sind da aber auch einige dabei, die man besser meiden sollte und manche, zu denen man bedenkenlos gehen kann. Dass Ihr möglichst gleich bei den Guten landet, und die Schlechten erst gar nicht ausprobiert (wie es mir öfter passiert ist) – dafür ist die folgende Tabelle. 🙂 Vorweg sei aber noch gesagt, dass ich so gut wie keine Erfahrung mit Anbietern, die keine EU Standorte anbieten habe. Das ist ganz einfach weil ich in der EU bin und meine Leser auch. Warum sollte ich dann also einen Server in den USA nehmen (außer, dass es da vielleicht noch günstigere gibt)? Und noch ein Hinweis: keiner der Folgenden ist ein Offshore Anbieter. Wer solche sucht, schaut [HIER].

[TABELLE EXTERN ANZEIGEN]

Anbieter / Kategorie ramnode  vpsdime vultr ovh leaseweb digitalocean myhosting
Name RamNode VPSDime Vultr OVH LeaseWeb DigitalOcean MyHosting
Performance 1,5 – 2 2 1,5 – 3 2 2 2 – 3 2
Anbindung (gesharet) 1GBit 1 – 10GBit 30MBit – >100MBit 100MBit 1Gbit > 100MBit 100MBit
DDoS Schutz Optional Nein, bei 2. DDoS Kündigung Nein Inklusive Nein Nein Nein
Günstigster VPS 15$/Jahr 7$/Monat 5$/Monat 2,40€ 8,33€/Monat 5$ ???
Hardware dieses VPS 1 In. E3 / E5 vCore, 128MB RAM, 12GB SSD / 80GB SSD-Cached, 500GB Traffic, OpenVZ 4 In. Xe. E5 vCores, 6GB RAM, 30GB SSD, 2TB Traffic, OpenVZ 1 vCore, 768MB RAM, 15GB SSD, 1TB Traffic, KVM 1 vCore, 1GB RAM, 10GB HDD, 10TB Traffic (danach 1MBit), OpenVZ  1 vCore, 1GB RAM, 40GB SAN, 500GB Traffic 1 vCore, 512MB RAM, 20GB SSD, 1TB Traffic  8 vCores, 512MB RAM, 20GB HDD, 300GB Traffic
Standorte 3x US, NL 4x US, GB, NL 8x US, 4x EU, Asien, Australien FR, CA NL, US, DE 2x US, 2x EU, Singapur US, CA
Support 2 1,5 ? ? ? 2 1,5
Preis / Leistung 1,5 1,5 – 2 2,2 1,5 2,2 2,3 2
Gesamtwertung 1,6 2,3 2,3 2,2 2,3 2,2 2,2
Kommentar Flotte CPUs, klasse SSDs, in NL flotte Anbindung (>16MB/s Upload), Support braucht meistens sein Stündchen, ist dann aber zielführend und freundlich. Mein neuer Lieblingsprovider 🙂 Bieten keine „normalen“ VPS, sondern nur High RAM und High Storage. Support kann wirklich ausgesprochen schnell sein (Antwort nach 1 Minute). Gesamt-Performance ziemlich Standort abhängig. Ebenso die Anbindung welche teilweise wirklich nicht der Bringer ist. Ein noch sehr neuer Anbieter. Sehr bekannter Anbieter (wenn eigentlich auch für Dedizierte). Rundum gute, günstige VPS, wenn auch „nur“ 100MBit Anbindung und keine SSDs. Ähnlich OVH, auch großer Anbieter, aber VPS um einiges teurer. Viel mehr kann ich leider nicht sagen, da mein letzter VPS von LW schon eine Weile her ist. Bei DigitalOcean hatte ich meinen 1. VPS überhaupt. Auch, wenn Vultr etwas schnellere CPUs und SSDs bietet, immernoch ein guter Anbieter mit gutem Support. Noch länger her als LW. Der einzige Anbieter, der keine EU Standorte bietet in dieser Liste. Habe Ihn aufgrund des ziemlich guten Supports aufgenommen.

Alle Preise inklusive MwSt. Uptime war / ist bei allen sehr gut. 1x IPv4 natürlich überall dabei, oft auch IPv6. Laufzeit entweder keine oder 1 Monat.

2,5 ist in dieser Listen NICHT gleich 2 – 3!

2,5 heißt: wirklich größtenteils 2 bis 3.

2 – 3 heißt: mal 2, mal 3.

Der Unterschied zwischen Komma und Bindestrich gilt für alle Noten in dieser Tabelle.

Top Linux VPS Provider | Dezember 2014
Markiert in:                                                                                                                                                                                                                                                     

Ein Gedanke zu „Top Linux VPS Provider | Dezember 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.